Gut zu wissen - Das Gesetz und seine Bestimmungen
Sie sind hier: Startseite » Gut zu wissen » PDF/A Standard

PDF/A für die Langzeitarchivierung

PDF/A ist ein Format zur Langzeitarchivierung digitaler Dokumente, das von der International Organization for Standardization (ISO) als Subset des Portable Document Format (PDF) genormt wurde. Die Norm legt fest, wie die Elemente der zugrunde liegenden PDF-Versionen im Hinblick auf die Langzeitarchivierung verwendet werden müssen. Dabei gibt es sowohl zwingend vorgeschriebene als auch nicht zugelassene Bestandteile.
Quelle: Wikipedia

Die Verwendung weitverbreiteter, standardisierter Komponenten erhöht die Chance, dass Schnittstellen, Datenformate und andere Parameter auch noch in ferner Zukunft unterstützt werden. Aber auch hier gibt es Fallen, die eine spätere Nutzung archivierter Daten erschweren oder sogar ganz verhindern können. Im Gegensatz zu vielen anderen Dokumentformaten stellt Adobes PDF sicher, dass Seiten unabhängig vom Ausgabegerät immer gleich erscheinen.

Böse Überraschungen erwarten den Benutzer hier nicht. Dennoch ist PDF in den heute verbreiteten Versionen aufgrund seiner Struktur und seines technischen Umfelds nur bedingt als Format für die Langzeitarchivierung tauglich. Um es hierfür einsetzen zu können, müssen verschiedene Einschränkungen in Kauf, aber auch Ergänzungen am üblichen PDF vorgenommen werden, weshalb der PDF/A Standard (ISO 19005-1:2005) geschaffen wurde. Er basiert auf der PDF-Version 1.4 (entsprechend Adobe Acrobat 5) und definiert die notwendigen Ergänzungen und Einschränkungen, um die Archivtauglichkeit zu garantieren.

PDF/A-3

Die Spezifikation von PDF/A-3 wurde am 17. Oktober 2012 veröffentlicht. Eine wesentliche Erweiterung gegenüber PDF/A-2 stellen die Container dar: Beliebige Dateitypen können in PDF/A-3 eingebettet werden. Einem PDF/A-3-Dokument können auf diesem Wege zum Beispiel die Ursprungsdaten beigefügt werden, mit denen es erstellt wurde. Der Standard regelt die Archivtauglichkeit der eingebetteten Dateien, die nicht selbst PDF/A-konform sind, nicht (Quelle: Wikipedia).

ZUGFeRD

PDF/A-3 eröffnet Möglichkeiten für elektronische Rechnungen, da mit diesem Standard in einer Datei sowohl die maschinenlesbaren Daten im XML-Format hinterlegt werden können als auch die archivtaugliche PDF-Ausgabe der Rechnung. Im Juni 2014 wurde der ZUGFeRD-Standard veröffentlicht, der auf PDF/A-3 aufsetzt (Quelle: Wikipedia).

Diese Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Mehr erfahren